September 25th, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

Du und Deine Welt Kommentieren

Letztens sah und hörte ich auf der oben genannten Messe folgenden Dialog, zwischen einem mir völlig unbekannten jungen, attraktiven Mann und seiner noch besser aussehenden Freundin und einem Polizisten.

Polizist: “Warten Sie hier, ich Frage mal nach…”
[Polizist geht weg]
Sie: “Ich finde in den neuen Uniformen sehen die ganz schön sexy aus.”
[Er grinst]
Er: “Sag dem das doch gleich mal…”
[Polizist kommt wieder, es folgt ein kurzes Gespräch über Autounfälle...]
Er: “Ach übrigens… meine Freundin findet, dass Sie in den neuen Uniformen ganz schön sexy aussehen”
[Sie würde am liebsten im Erdboden versinken, der Polizist überlegt für den Bruchteil einer Sekunden, ob er den jungen Mann verhaften soll aber antwortet dann...]
Polizist: “Das… äh… ist ein sehr schönes Kompliment.”

Und für alle die mal etwas aus dem Alltag eines Polizisten lesen wollen empfehle ich:
VS-Geheim


Tach, Post!: Zombie optimiert Transformers Kommentieren

alphablogs.jpgIch sehe gerade, wie sich ber euren Kpfen die Fragezeichen in kleinen Rauchwlkchen gen Himmel kreuseln.
Nein, ich bin nicht endgltig verrckt geworden. Ich habe einfach gestern den “Alphablogger-Test” beim Don gemacht.
Dabei kam herraus, dass sich meine Alphablog-Gene immerhin zu 12,8% aus eye said it before und 12,3% aus DonsTag zusammensetzen. Es ist also noch nicht alles verloren.
hitlist.jpg
Mit diesem Potential sollte ich (laut Dons kleinem Test) in der Lage sein auf Platz 17 der Deutschen Blogcharts zu kommen. Aber will ich da berhaupt hin?
Ich finde es momentan recht kuschelig hier. Kein Druck jeden Tag was bloggen zu mssen. Keine Anwlte die einen unter windigen Vorwnden abmahnen. Ist doch eigentlich recht entspannend.

Und um am Ende doch noch den Bogen zu der berschrift so halbwegs zu kriegen… hier ein kleines Video von einem Zombie, der das Transformer Theme optimal interpretiert hat.
Viel Spa!

Quelle: YouTube


Kino Aktuell: Cars Kommentieren

index_logo.jpgVor einigen Tagen war ich im Kino und habe mir den neuen Pixar Film Cars angeschaut.

Ich muss sagen, ich war lange nicht mehr so begeistert von einem Film!

Aber ich fange mal ganz am Anfang an…

Ich war etwas spt im Kino und verpasste so einen groteil der Werbung. Leider verpasste ich den Trailer zu “Oh wie schn ist Panama” nicht. Dieser ging gefhlte 10 Minuten und machte vor allem durch ein unsgliches -epilepsie auslsendes- Ruckeln auf sich aufmerksam.

Erstes Highlight des Abends: Ein Trailer zu Ratatouille dem nchsten Pixar Film, der in 2007 kommen wird. Sah auf jedenfall schon mal sehr lustig aus.
Zweites Highlight des Abends: Der Kurzfilm “One man Band” von Pixar, der vor dem Hauptfilm lief. Groartig! Ich liebe die Pixar Kurzfilme. Ob nun “Geri’s Game”, “For the birds” oder halt jetzt “One man Band”… alle erzhlen in wenigen Minuten eine Geschichte und sind genauso liebevoll animiert wie die Hauptfilme.
Drittes Highlight des Abends: Cars! Fr mich ganz klar der beste Film des Jahres bisher. Abgesehen von drei nervigen Synchronstimmen – genauer gesagt Niki Lauda, Heiko Wasser und Christian Danner (die glcklicherweise alle drei nur recht kurze Auftritte haben)- sind die Charaktere in der deutschen Fassung wunderbar besetzt.
Besonders Rick Kavanian als Luigi -Eine echte Mickael Schumacher Ferrari- war Groartig!

1e0390bb0.jpgZur Story selber will ich nicht viel verraten. Kann sich ja sicher jeder selber aus den entsprechenden Seiten raussuchen. Ich fand den Film insgesamt aber sehr stimmig. Er war lustig, spannend, liebevoll Detailiert (z.B. Kondensstreifen im Reifendesign, Auto-Fliegen) und hat mich sogar einige male eine kleine Trne verdrcken lassen…
Die Cars wachsen einem einfach ungeheuer schnell ans Herz und man leidet mit ihnen mit (vielleicht auch weil man vor kurzem selber erfahren hat wie es ist gerammt zu werden).

Meine Empfehlung: Unbedingt anschauen! Inklusive kompletten Abspann ;-)

Am Schlu noch ein kleiner Verweis auf ein Review von Anke Grner zu “Das Parfum”. Auch wenn ihr Bericht ber “Cars” meiner Meinung nach viel zu unemotional war, ich denke in diesem Fall werde ich auf sie hren und erstmal einen Bogen um “Das Parfum” machen – den Film, nicht die Flasche auf meinem Nachttisch ;-)


Hustle the sluff – Die Wrfel sind gefallen! 2 Kommentare

Zusammenfassung des gestrigen Tages:

- sieben Stunden Laminat verlegt
- Freundin abgeholt
- im Schultheater gewesen (“Unter dem Milchwald” und “Unsere kleine Stadt“)
- in meinem favorisierten Fast-Food-RestaurantImbiss gegessen
- festgestellt, dass Hustle the sluff quasi vorbei ist. :-(

Details zu letzterem:

- Enno ist zu dem gefundenen Ort gefahren und hat dort Erik inklusive den (inzwischen “gepimpten”) Mercedes Benz vorgefunden…

“Shuffle Shuttle” ist ein Projekt von T-Mobile. [...] Also es geht eher so Richtung Konzerte, Clubs und Partys. Wohin genau, wird erst whrend der Fahrt ermittelt. Der rosa Riese zahlt.
Man kann die Dinger (ja soll irgendwann ne ganze Flotte werden) einfach ranwinken und einsteigen. Soweit die Vision. Wie es genau aussehen wird, wird vom Feetback der ersten Nutzer abhngig gemacht. Und so kommen die “Schlsselkinder” ins Spiel. [...] Jene SK sind also sozusagen die Beta-Tester. Wer von Euch mit will, ruft den Erik an (0170 9003000, manche Leute haben einfach Glck mit der Nummer). Und dann wird wohl noch gelost, wer genau dann mit kommt.

- deviceblog sammelt derzeit Fragen an den Chef von VM-Marketing, die dieser beantworten wird. Hier auch noch mal der Link zur Auflsung und die Zusammenfassung auf der selben Seite.

- Guri fasst die Ereignisse auch noch mal treffend zusammen.

Ich kann ihm da eigentlich auch nur Zustimmen. Es ist wirklich erstaunlich, wie man innerhalb krzester Zeit in ganz Deutschland unbekannte Menschen zur Kooperation bringen kann. Letztendlich war es zwar nur ein kleiner Kreis, der wirklich Aktiv eingreifen konnte, aber auch diejenigen (wie ich) die mehr oder weniger nur spekuliert haben, Tipps gaben oder kommentiert haben, hatten sicherlich ihren Anteil an der Aktion.

Ich wage aber zu bezweifeln, dass so eine Aktion jederzeit wieder mglich ist. Es war doch irgendwie der Reiz des Neuen, der es so speziell gemacht hat.
Und auch von mir gibt es ein (vermutlich) letztes Hustle the sluff noidea


Hustle the sluff – Koordinaten geknackt 2 Kommentare

Da ist man einmal Laminat verlegen und mit seiner Freundin Essen und schon geht hier alles drunter und drber…

Nachdem ein Suchtrupp in Geislingen Cache Nummer 4 gefunden hatte und somit die Koordinaten 37,4”0 beisteuerte, dauerte es nicht lange bis die engltigen Zielkoordinaten -auch ohne Cache 3 per “trial & error” entschlsselt waren.

140km zeigt genau von welcher Stelle aus das Foto auf der Hustle-the-sluff.de Homepage gemacht wurde.

Auch Guri ist auf die gleiche Adresse gestossen.

Morgen wird Enno dort vorbeischauen und danach sicher berichten, was er gefunden hat. Laut einem Bericht von Welt.de dementiert ein VM Mitarbeiter, dass die Aktion in Zusammenhang mit Apple steht.

Da ich morgen weiter Laminat verlegen muss darf, wird es erst gegen Abend ein Update geben. In der Zwischenzeit verweise ich einfach mal erneut auf the-device.net


Hustle the sluff – Domain ist Online 2 Kommentare

Der Countdown ist abgelaufen.

Zeitgleich ging die Domain http://www.hustle-the-sluff.de/ online.

Dort muss man nun offenbar die Koordinaten aus allen 4 Bchern eingeben. Also suchet! ;-)

Interessant… kurz nachdem die Seite Online ging waren noch Codierungsfehler drauf. Das wurde zum Beispiel nicht richtig angezeigt. Dies ist aber bereits korrigiert.

Da ich nachher noch los mus hier noch mal der Link zum deviceblog zur weiteren Berichterstattung ;-)

Guri hat mal das mutmaliche Zielgebiet auf Google Earth grafisch eingegrenzt .


Hustle the sluff – Der Countdown luft ab… Kommentieren

In weniger als 2 Stunden luft der Countdown auf der Shuffle Shuttle Homepage ab.

Die Caches 2 und 4 sind bislang nicht gefunden worden, aber Erik blogt wieder:

Eine Woche ist es jetzt her, da die Briefe bei Euch eingetrudelt sind. Eine Woche, in der wir uns kennengelernt haben und nher gekommen sind. Auf unserem Weg haben wir Abkrzungen genommen, sind Umwege gegangen und haben uns auf Holzwege begeben. Alles in allem sind wir aber weit vorangekommen. Und das ist es, was zhlt. Das letzte Stck zum Ziel msst ihr jetzt allein weitergehen. Ich warte dort auf Euch. Ich hoffe wir sehen uns bald. Beeilt Euch ein bisschen. Macht’s gut und danke fr alles! Hustle the sluff, Euer Erik.

(Hervorhebungen von mir)

Da ist wieder Spielraum fr Interpretationen.
Bedeutet das “Ich warte dort auf Euch.”, dass er ab jetzt keine Tipps mehr gibt?
Deutet das “Ich hoffe wir sehen uns bald.” darauf hin, dass es offenbar doch einen Ort gibt an dem einer (oder mehrere) ihn treffen werden?
Was ist mit den Schlsseln? Unwichtiges Accessoir oder doch noch von Bedeutung? LadyDunkel merkte im deviceblog an:

zu den schlsseln hatte ich was vergessen, nur einer trgt die nummer YM15P die anderen beiden haben ME1P

Lassen wir uns berraschen…


Hustle the sluff – Koordinaten Komplett? Kommentieren

Nach dem Fund von Enno mit den Koordinaten 5234′ hat LadyDunkel in ihrem Buch die Koordinaten 1318′ gefunden.

Ich ging ja in meinem vorigen Eintrag davon aus, dass man mit diesen Koordinaten nicht viel anfangen knnte. Wie ich aber jetzt festgestellt habe liegen die Koordinaten 5234 Nord 1318′ Ost genau am Flughafen Tegel!

Zufall? Oder gewollt… ich glaube nicht an Zuflle!

Zumindest laut GoogleEarth… Frappr scheint irgendwie mit anderen Koordinaten zu arbeiten (jedenfalls gibt es da kein oder ‘, dort liegen die Koordinaten mitten in einem Feld Sd-Westlich von Berlin.

Hier noch ein Screenshot der Koordinaten (rotes Quadrat).

Koordinaten

Hustle the sluff – Fehlerengel Kommentieren

Oder vielleicht doch eher Fehlerteufel? ;-)

Erik gibt in einem neuen Blogeintrag zu, dass in der Buchstabensuppe zwei Buchstaben zuviel waren.

Ach ja, der liebe Fehlerengel war es brigens auch, der zwei Lettern zuviel in die Buchstabensuppe gewrfelt hat, die ich Euch eingebrockt habe. Guri hat es bemerkt und er hatte Recht damit, dass da etwas nicht zusammen passt. Mein Fehler! Aber wer wei, wozu so er noch ntzlich ist.

Das bedeutet wohl, dass Erik uns CACHE ME sagen wollte. Tom hingegen spekuliert ber einen mglichen CACHE in METZ, wobei dann allerdings alle Buchstaben benutzt worden wren.

Ich habe mittlerweile die Vermutung, dass in allen vier Bchern Markierungen sind (unten bei den Seitenzahlen hnlich wie hier.

Um Koordinaten zu bekommen die sinnvoll zu einem Cache (oder etwas anderem) fhren, bentigt man nicht nur die wie im ersten Buch verzeichneten Grad und Minuten Nrdlicher Breite sondern die gleichen Werte in stlicher Lnge sowie fr eine exakte Ortung (sonst sucht man sich in einem seeeehr groen Gebiet Tot) auch noch die Sekunden.
Das sind pro Koordinate bist zu vier Weitere Ziffern. Somit mssen offenbar alle vier Bcher gefunden werden, um die Endkoordinaten zusammenzusetzen.

Ich bin mal gespannt, wann das nchste Buch gefunden wird und ob sich meine Vermutung besttigt.


Hustle the sluff meets Geocaching & Bookcrossing Kommentieren

Die “Buchstabensuppe” scheint entschlsselt zu sein.

Der Pleitegeiger bekam Post und lieferte einen weiteren Buchstaben. Somit scheint die Lsung CATCH ME zu sein.

Guri hat bei der Suche weitaus weiter ausgeholt, gibt sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden und zitiert sogar mich *freu*

Es ist auch ein Flickr Account von Erik aufgetaucht und Erik hat wahrscheinlich vier Caches versteckt, jedenfalls hat er einen Bookcrossing Account der vier ausgesetzte Bcher auflistet.

In der Zwischenzeit wurde auch einer der Caches in Berlin gefunden.
Inhalt der Tupperdose: Buchstabensuppe, drei Autoschlssel mit Dogtag, ein Logbuch, eins der Bcher (Nacht des Orakels)
Offenbar ist es aber kein Offizieller Geocache, da entsprechende Markierungen fehlen.
Guri hat auch gleich mal die Handschriften der Briefe verglichen.

Ich gehe aber mal davon aus, dass der Cache kein Fake ist. Da msste sich ja schon jemand sehr angestrengt haben um die Schlssel und Dogtags zu besorgen. Die Koordinaten in dem Buch -5234′ (52 Grad 34 Minuten)- scheinen keine neue Spur zu sein. Es handelt sich um einen Breitengrad, der durch Berlin geht… ohne einen zugehrigen Lngengrad lsst sich aber nichts weiteres rausfinden.

Zu guter letzt noch zwei Links auf die Zusammenfassung und eine interessante Mail beim deviceblog.

Gute Nacht!

Hustle the sluff – Die Buchstabensuppe Kommentieren

Erik hat sich auf eine Reise begeben. natrlich nicht ohne vorher weiter fr Verwirrung zu stiften. Zuerst in seinem MySpace Blog und anschlieend mit mehreren Mails an Blogger

Gemeinsamkeit: Alle E-Mails sind durchgngig Kleingeschrieben, bis auf einen einzigen Buchstaben.

Whrend sich der deviceblog um die Auflistung der E-Mails kmmert ist Guri schon wieder dabei zu recherchieren.

Bislang scheint es aber noch nichts brauchbares zu geben. Eventuell fehlen auch noch Mails von Usern die noch nicht Online waren.

Sehr schn auch die Idee von nakit-arts die gleich mal die passenden Shirts zur Aktion “designed” hat.

So, ich werde mich mal wieder ans renovieren machen und hoffe, dass ihr wenn ich wieder online bin schon weiter seit mit Rtseln ;-) .

[Update 09. September 2006]
Sascha hatte Probleme mit seinem Mailserver und schrieb Erik an, weil er die Mail nicht lesen konnte. Darauf erhielt er eine (vorgeblich oder real?) von Marie geschriebene Mail, die besagte dass insgesamt sieben E-Mails an Blogger verschickt wurden.


Hustle the sluff – Ist das Rtsel gelst? 3 Kommentare

Genau wie die Mastente fesselt mich die ganze Aktion auch gar nicht mehr so wie am Anfang. Dennoch spendiere ich dem Thema noch mal ein kleines Update.

Der Grund dafr ist der deviceblog. Dort wird sehr schn die ganze Aktion noch mal von Anfang an “en Detail” betrachtet. Ich bin mittlerweile berzeugt, dass die Aktion was mit Apple bzw. iPod Shuffle zu tun hat. Besonders die Ausfhrungen von Dr. Engel und die Zitate von der iPod Seite knnen doch kein Zufall sein oder?

Und auch heute noch finden Blogger den Brief.


Hustle the sluff – Die Lawinenhunde suchen weiter Kommentieren

Von Erik selber gibt es nicht viel neues, vielleicht ja spter im laufe des Tages. Dafr haben sich andere Gedanken gemacht.

Dr. Engel hat die Domains (hustle-the-sluff.de / hustle-the-sluff.com) weiter analysiert. hustle-aenderung.gifDabei stie er auf einen neuen Admin-C. War es bisher noch eine Frau aus Rheinstetten die dort vermerkt war so wurden diese Daten am 5. September gendert!
hustle-registriert.gifSeit diesem Datum ist ein Herr aus Darmstadt fr alle Domains als Admin-C hinterlegt. Die Domains selber scheinen seit dem 2. August 2006 registriert zu sein. Also bevor Erik laut eigener Aussage berhaupt den Auftrag hatte. Das Anmeldedatum von Erik bei MySpace war brigens der 4. August 2006…
Die ganze Aktion stand also vermutlich schon lnger fest, als uns Erik glauben lassen will.

Auch sehr interessant ist der Beitrag von Guri Janeff, der Anagramme zu “Hustle the sluff” analysiert hat. Selbiges habe ich gestern auch schon mal versucht – mit etwas weniger Phantasie ;-) .

Donvanone wiederrum hat das Auftauchen der Domain shuffle-shuttle.de (eine Homepage mit einem Countdown auf einem Google-Map Screenshot von Berlin) zum Anlass fr eine Umfangreiche Spekulation genutzt. Wie ich finde ein sehr interessanter Ansatz.

Jean Pierre ging gestern dem Hinweis von Sandra-Lia nach, die einen Benz am Alex in Berlin gesehen hatte. Diese Spur erwies sich offenbar als Falsch. Dafr berichtet er heute von der Mail eines Freundes, der Erik als Paul Auster Fan outet.

So, ich werde jetzt ersteinmal weiter ans renovieren gehen… vielleicht gibt es spter schon wieder was neues ;-)


Hustle the sluff – Marmeladenbrot Kommentieren

In einem neuen Blogeintrag berichtet Erik von seinem Marmeladenbrot Experiment.

Dazu hat er auch bei YouTube einige Videos eingestellt.

Nicht wirklich erhellend das ganze…


Hustle the sluff – Neue Details enthllt 4 Kommentare

Sandra-Lia will den Benz in Berlin am Alex entdeckt haben. Ob da was dran ist -was ich eher bezweifel- werden wir sicher im Laufe des Tages erfahren, da dort sicher einige Blogger oder Bloglesser vorbeischaun werden.

Jean Pierre ist aufgefallen, dass auf seinem Brief ein Zahlendreher in der Adresse ist. Statt 10243 steht dort 10245… ein Fehler der im Stre des Briefe schreibens entstanden ist oder ein geheimer Code?

Gedankenstuecke.de verweist darauf, dass eine Suche nach dem Geburtstdatum von Erik Pollard (laut seinem MySpace Profil) – nmlich dem “29.02.1980″ – ziemlich schnell einen Eric Benz (Schauspieler) zutage frdert.
Zufall oder Plan?

Kuroi Tenshi vermutet hinter der ganzen Aktion MySpace Deutschland. Das klingt fr mich auf jeden Fall teilweise logisch. Warum sollte man sonst diese schlechte grottenschlechte Seite fr so eine Kampagne benutzen?

Schaun wir mal wie es weiter geht. Ich fr meinen Teil werde mich jetzt erstmal einer sinnvolleren sinnvollen Beschftigung widmen… :roll:



Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler