July 23rd, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

DVD-Filmtipp: Serenity 3 Kommentare

Du magst Science-Fiction und Western?
Du stehst auf trockenen Humor?
Es muss nicht unbedingt ein Blockbuster sein?

Dann kann ich dir “Serenity” ans Herz legen. Der Film basiert auf der Serie “Firefly“, die von Joss Whedon (“Buffy”) 2002 bis 2003 produziert wurde. Leider waren die Einschaltquoten für die Serie wohl zu schlecht, FOX stellte die Ausstrahlung nach 11 Episoden ein. Produziert wurden 14 Episoden, die kurz darauf auf DVD erschienen.
In kurzer Zeit verkaufte sich die DVD über 200.000 mal. Rückhalt für Whedon, der sich daraufhin entschloss einen Kinofilm zu drehen, dieser spielt ca. 6 Monate nach der letzten Episode der Serie. (more…)


noidea’s Adventskalender: Türchen #12 Kommentieren

*knarz*
Du hast soeben das Türchen #12 zu meinem Adventskalender geöffnet.

Heute beglücke ich euch mal wieder mit einem Trailer. Der Film heißt “The Prestige” und spielt um das Jahr 1900 in London. Es geht um zwei Zauberkünstler die zuerst befreundet sind sich später aber bis aufs Blut bekämpfen. Der Trailer zeigt schon sehr viel atmosphärische Dichte. Man darf gespannt sein, wieviel davon letztendlich auch im Film ankommt.


noidea’s Adventskalender: Türchen #10 Kommentieren

*knarz*
Du hast soeben das Türchen #10 zu meinem Adventskalender geöffnet.

Heute (schon) wieder ein Trailer. Irgendwie komme ich momentan zu nichts anäerem… Freitag Weihnachtsfeier, gestern ein Spiel gepfiffen, heute noch mal zwei dazu und aufgeräumt werden muss gerade auch noch. Demnächst gibt es aber mal wieder was anderes. Versprochen!

Den folgenden Trailer kann ich euch aber nur ans herz legen. Hauptdarsteller ist Will Smith, der ja eigentlich auf “witzige” Rollen (Hitch, MiB 1+2) abonniert ist. Dies mal probiert er sich, mit leicht graumeliertem Haar, an einer ernsthaften Rolle. Man darf gespannt sein, ob der Film ein Erfolg wird, der Trailer macht aber schonmal einen guten Eindruck.


noidea’s Adventskalender: Türchen #8 Kommentieren

*knarz*
Du hast soeben das Türchen #8 zu meinem Adventskalender geöffnet.

Hast du schon mal von “300″ gehört?
Nein?
Ich bis eben auch nicht!
Aber schaut euch doch einfach mal den Trailer an. Sieht meiner erachtens richtig klasse aus. Angeblich wurde der Film nur vor dem “Green Screen” gedreht. Wird wahrscheinlich Storymäßig eher dünn sein, aber die SFX sehen nicht schlecht aus ;-) .

PS: Tolle Hintergrundmusik von den Nine Inch Nails!


noidea’s Adventskalender: Türchen #7 Kommentieren

*knarz*
Du hast soeben das Türchen #7 zu meinem Adventskalender geöffnet.

Heute beglücke ich euch wieder mit einem Movie-Trailer.
Es geht um “Ratatouille”. Gemeint ist damit allerdings nicht ein geschmortes Gemüsegericht sondern um den nächsten Pixar Film, der 2007 in die Kinos kommt.

Ich freue mich schon jetzt drauf :-)


Kino Aktuell: Cars Kommentieren

index_logo.jpgVor einigen Tagen war ich im Kino und habe mir den neuen Pixar Film Cars angeschaut.

Ich muss sagen, ich war lange nicht mehr so begeistert von einem Film!

Aber ich fange mal ganz am Anfang an…

Ich war etwas spt im Kino und verpasste so einen groteil der Werbung. Leider verpasste ich den Trailer zu “Oh wie schn ist Panama” nicht. Dieser ging gefhlte 10 Minuten und machte vor allem durch ein unsgliches -epilepsie auslsendes- Ruckeln auf sich aufmerksam.

Erstes Highlight des Abends: Ein Trailer zu Ratatouille dem nchsten Pixar Film, der in 2007 kommen wird. Sah auf jedenfall schon mal sehr lustig aus.
Zweites Highlight des Abends: Der Kurzfilm “One man Band” von Pixar, der vor dem Hauptfilm lief. Groartig! Ich liebe die Pixar Kurzfilme. Ob nun “Geri’s Game”, “For the birds” oder halt jetzt “One man Band”… alle erzhlen in wenigen Minuten eine Geschichte und sind genauso liebevoll animiert wie die Hauptfilme.
Drittes Highlight des Abends: Cars! Fr mich ganz klar der beste Film des Jahres bisher. Abgesehen von drei nervigen Synchronstimmen – genauer gesagt Niki Lauda, Heiko Wasser und Christian Danner (die glcklicherweise alle drei nur recht kurze Auftritte haben)- sind die Charaktere in der deutschen Fassung wunderbar besetzt.
Besonders Rick Kavanian als Luigi -Eine echte Mickael Schumacher Ferrari- war Groartig!

1e0390bb0.jpgZur Story selber will ich nicht viel verraten. Kann sich ja sicher jeder selber aus den entsprechenden Seiten raussuchen. Ich fand den Film insgesamt aber sehr stimmig. Er war lustig, spannend, liebevoll Detailiert (z.B. Kondensstreifen im Reifendesign, Auto-Fliegen) und hat mich sogar einige male eine kleine Trne verdrcken lassen…
Die Cars wachsen einem einfach ungeheuer schnell ans Herz und man leidet mit ihnen mit (vielleicht auch weil man vor kurzem selber erfahren hat wie es ist gerammt zu werden).

Meine Empfehlung: Unbedingt anschauen! Inklusive kompletten Abspann ;-)

Am Schlu noch ein kleiner Verweis auf ein Review von Anke Grner zu “Das Parfum”. Auch wenn ihr Bericht ber “Cars” meiner Meinung nach viel zu unemotional war, ich denke in diesem Fall werde ich auf sie hren und erstmal einen Bogen um “Das Parfum” machen – den Film, nicht die Flasche auf meinem Nachttisch ;-)


Miami Vice Kommentieren

Hatte den Film bereits am Mittwoch in der Preview gesehen. Da ich die Serie nie gesehen hab bin ich ziemlich unvoreingenommen ins Kino gegangen. Die Trailer hatten einen ja aber schon auf die etwas dstere Stimmung eingeschworen. Diese kam auch super rber.
Abstriche musste man dafr leider bei der Story machen, die teilweise etwas wirr wirkte und fters Handlungsfden vernachlssigte.

Dennoch hat mir der Film gefallen. Zum einen wegen der kleinen psychologischen Spielchen zwischen Undercover Cops und Gangstern und zum anderen wegen des doch recht gut gelungenen “Schlukampfes”. Gutes Popcorn Kino also.

Fr eine ausfhrlichere Kritik bitte bei Anke Grner lesen.



Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler