November 18th, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

Grüße aus Liechtenstein! Kommentieren

Ein fröhliches “Grüetzi” an alle daheimgebliebenen.
Ich sitze gerade in einem kleinen Hotel in Liechtenstein. Morgen geht es weiter Richtung Engadin in der Schweiz.
2 Wochen Skifahren! Wohooo!

Um euch alle mal auf den letzten Stand zu bringen, am 19. März 2008 kommen meine Möbel!
Am gleichen Tag sollen dann auch die paar alten Möbel in meinem Zimmer abgebaut und in der neuen Wohnung wieder aufgebaut werden. Es ist also nur noch eine Frage von Wochen bis es die erste Einweihungsfeier gibt… haltet euch schon mal bereit ;-)


Update 1 Kommentar

Mal ein kurzes Update mit dem Geschehen der letzten Woche (sofern es jemanden interessiert).

Sonntag, 25. März: Mit dem Flieger 700 Kilometer von Hamburg nach Stuttgart. Abends ins Musical “Mamma Mia”, wie immer grandios.
Nacht im Etap Hotel verbracht, alles recht schlicht gehalten aber zweckmäßig und es gibt im Foyer leckere Sandwiches aus dem Automaten.

Montag, 26. März: Etwas in Stuttgart umgeschaut, eigentlich eine recht schöne Stadt wie ich finde. Abends ging es dann ins Nine Inch Nails Konzert. Musik, obwohl jetzt nicht gerade meine Lieblingsband, war Top, aber die Band ist schon etwas strange. Betrat die Bühne als die Saalbeleuchtung noch an war und begann ohne irgendwas zu sagen mit dem Konzert. Genau so prompt war dann der Abgang: Lied zu ende, Gitarre zerlegt, runter von der Bühne und Saalbeleuchtung wieder an.
Das einzige was Trent Reznor, der Frontmann, sagte war einmal “Thank you!” nach einem Lied (weiß den Titel grad nicht mehr, aber Alice kann mir sicher weiterhelfen). Machen die aber offenbar immer so.
Anschließend noch mal eine kurze Nacht im Etap Hotel.

Dienstag, 27. März: Um 6 Uhr 35 sitzen wir am Gate, bereit zum boarding, und kriegen folgende Ansage zu hören: “Unser Pilot ist leider erkrant. Wir fliegen jetzt einen Ersatzpiloten mit Lufthansa aus Hamburg ein, der sie dann nach Hamburg fliegt”… na prima.
700 Kilometer, und knapp 3 Stunden später, waren wir dann wieder in Hamburg… und ich im Büro.

Mittwoch, 28. März: Mit meinem Chef in seinem Audi A6 770 Kilometer von Hamburg nach Ismaning runter geprügelt (Topspeed 255 Km/h).
Erkenntnis 1: Ein Audi Q7 fährt auch 240 Km/h schnell und räumt einem die linke Spur schön frei.
Erkenntnis 2: Mein Chef hat noch recht gute Reflexe. Ansonsten wären wir dem einen, der plötzlich ohne Blinken überholte schön hinten drauf gekachelt.
Am Abend gabs noch leckeres Essen in “Jan’s Bistro”. Falls mal jemand nach Ismaning kommt, kann ich den Laden nur empfehlen. Haben sehr leckere Salate! Das Balsamicodressing war unschlagbar.

Donnerstag, 29. März: Wieder 770 Kilometer von Ismaning zurück nach Hamburg. Dieses mal durfte ich auch ans Steuer. Muss schon sagen, dass mir bei 250 Km/h schon ein bisschen mulmig wurde. Wenn da mal einer beim überholen nicht in den Seitenspiegel schaut hat man ein echtes Problem… Ging aber noch mal alles gut.

So, und wenn ich Lust habe stelle ich euch demnächst noch ein paar Fotos rein ;-)


Schweiz 2007 Tag 15 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Sonnabend, 17. März 2007 17:25

Wow! Was für eine Rückfahrt!
Um Punkt 6 Uhr heute Morgen ging es in Samedan los und um kurz nach 15 Uhr fuhren wir bei uns auf die Auffahrt. Das sind nur knapp über 9 Stunden. Die Fahrt verlief allerdings auch völlig Problem los, nur kuz vor Ulm stockte der Verkehr einmal kurz, danach lief aber alles rund. Ich bin fast 4 Stunden am Stück und fast 500 Kilometer gefahren. Außer den zwei kurzen Tankstopps gab es keine Pausen.

And now I’m back… Home sweet home… ;-)


Schweiz 2007 Tag 14 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Freitag, 16. März 2007 23:13

Heute war also der letzte Skitag. Eigentlich wollte ich ja gar nicht mehr fahren, aber das gute Wetter hat mich dan doch noch mal überredet. Früh morgends waren die Pistenverhältnisse Traumhaft, und ich habe die schönste Abfahrt des ganzen Urlaubs hingelegt.

Am Nachmittag ging es dann noch zum örtlichen Supermarkt, wo ich mich mit Schweizer Schokolade eingedeckt habe *mjam*. Anschließend haben wir gleich das Auto gepackt, was auch recht Streßfrei verlief. Wir haben geplant, dass wir morgen um 6 Uhr los fahren und damm am Vereina Tunnel den zweiten Zug Richtung Klosters nehmen.
Läuft alles glatt sollten wir spätestens 17 bis 18 Uhr wieder in Hamburg sein.


Schweiz 2007 Tag 13 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Donnerstag, 15. März 2007 23:15

Heute waren wir noch einmal im Skigebiet von Celerina. Die Schneeverhältnisse waren am Anfang recht gut, aber bereits gegen Mittag war es so warm, dass sich Sulz bildete. Besonders auf das Talabfahrt war es fast schon Wasserskifahren. Dabei bremste der Schnee gerade in der Sonne sehr stark, während man in schattigen Teilen der Piste wieder beschleunigt wurde.

Highlight des Tages war aber das (Käse-)Fondue im Terminus, einem Restaurant direkt im Ort Samedan. Darauf hatte ich mich schon den ganzen Urlaub gefreut. Fondue ist doch wirklich was feines *mjam*.


Schweiz 2007 Tag 12 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Mittwoch 14. März 2007 17:32

Ich bin echt erstaunt, wie konstant ich das mit dem Schreiben durchhalten kann – *sichselbstaufdieschulterklopf*.

Heute sind wir ins Diavolezza Skigebiet gefahren. Leider waren wir, wegen den schlechten Pistenverhältnissen am Corvatsch gestern, nicht die einzigen. An der Diavolezza fährt eine große Seilbahn nach oben. Diese hat ein Fassungsvermögen von ca. 125 Personen. Die Fahrzeit ist doch etwas länger. Bei der ersten Fahrt musste ich unten nur knapp 10 Minuten warten, aber bei der zweiten Fahrt war es dann schon über eine halbe Stunde.

Nach den zwei Abfahrten zogen wir uns um und fuhren Richtung Italien und machten in Brusio und Poschiavo Halt. Meine Mutter schoß jede Menge Fotos, ich langweilte mich die meiste Zeit. Irgendwann ging es dann aber doch wieder zurück Richtung Samedan. In 1 ½ Stunden gehen wir Chääs-Fondue (Käse-Fondue) essen.
*mjam* Das wird lecker!


Schweiz 2007 Tag 11 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Dienstag 13. März 2007 22:13

Und erneut ein Tag mit bestem Sonnenwetter. Leider spürte man das heute auch auf der Piste. An vielen Stellen kamen unter dem Schnee Steine und Eisplatten hervor. Da macht das Skifahren nicht mehr so viel Spaß.

Am Nachmittag war ich dann aber endlich am Internetrechner erfolgreich und konnte mal kurz (5 Chf für 20 Minuten) meine Mails checken, einen Blogeintrag schreiben und mich über den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Songcontest informieren.


Schweiz 2007 Tag 10 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Montag 12. März 2007 23:49

Die Sonne strahlte heute erneut den ganzen Tag, aber es war etwas wärmer. Nach der Talabfahrt nach St. Moritz musste ich mir jedenfalls die Jacke vom Leib reissen, weil es unerträglich warm wurde.

Ebenso unerträglich, und auch unerfolgreich, war mein Versuch im örtlichen Palü-Center den Internetrechner in Beschlag zu nehmen. Drei mal ging ich dort heute vorbei und drei mal war der Rechner bereits besetzt… Frechheit!


Schweiz 2007 Tag 9 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Sonntag 11. März 2007 22:55

Heute war es ziemlich kalt, so um die -8° C. Dafür waren die Pistenverhältnisse aber traumhaft. Überall schön griffiger Schnee, keinerlei Sulz – Fantastisch!

Leider ware aber Sonntag und es waren viele Tagesgäste da. Wir fuhren also nicht so lange wie gewöhnlich, aber es lohnte sich trotzdem.


Schweiz 2007 Tag 8 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Sonntag, 10. März 2007 00:40

Heute war es sehr stürmisch und wir haben einen Tag Skipause eingelegt. Dafür sind wir mit dem Zug nach Alp Grüm gefahren und anschließend noch nach Sils.
War alles sehr entspannend.

Am Aben habe ich mit den Film “Lucky number Slevin” angeschaut. Sehr cooler Film mit Starbesetzung, der in Deutschland aber wenig promotet wurde, schade.

Pünktlich zum Klitschko-Kampf ging ich ins Wohnzimmer. Naja… mein Vater sagte vorraus, dass das “Fallobst” in der 2ten runde umfällt… und genau so war es.
Die restliche Sendezeit wurde dann mit sinnfreien Interviews (62 mal die Floskel “Das Publikum ist sicher enttäuscht aber im Schwergewicht gehts manchmal ganz schnell”) von halbwegs Prominenten gefüllt.

Gag des Abends: Florian König fasst sich ans Ohr und sagt “Ich höre Kai hat Gesprächspaartner…”. Schnitt auf Kai Ebel und die Kamera zoomed auf, zeigt zuerst Christian Danner, dann links daneben auch noch Heiko Wasser… und am Ende des Zooms auch noch Florian König direkt daneben.
Die vier mussten schon ordentlich Grinsen.


Schweiz 2007 Tag 7 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Freitag 09. März 2007 23:45

Geiler Tag heute!
Die Sonne strahlt vom blauen Himmel und wir sind auf dem Corvatsch Skifahren. Per-Anders, der Chef von meinem Vater, ist mit seinem Porsche Cayenne aus Zug angereist und kommt ganze 2 Minuten nach uns an – was für ein Timing.

Meine Mutter hat Probleme mit ihrer Hüfte und fährt deshalb kein Ski aber testet ausgiebig ihre Digitale Spigelreflexkamera.

Am Abend gibt es bei unseren Bekannten leckere Pfannkuchen mit selbstgemachtem Apfelkompott. Zum Abschluss des Tages schaue ich noch etwas Wok-WM, was aber über weite Strecken eher eine Dauerwerbesendung ist. Finde ich eher unspannend, aber Raab verdient sich mal wieder ne goldene Nase.


Schweiz 2007 Tag 6 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Donnerstag, 08. März 2007 22:23

Heute Morgen schneite es immer noch leicht. Deshalb fuhren wir erst um kurz nach 10 zur Bergbahn. Auf der Piste war die Sicht eher suboptimal, man musste also mehr nach Gefühl fahren, wodrin ich weniger gut bin.
Also schlich ich dann, mehr oder weniger, den Berg hinunter.

Zum Abschluss testete ich die Talabfahrt nach Samedan. Diese war nicht unbedingt in gutem Zustand, aber wenigstens lag auf dem größten Teil noch Schnee.
Schwierig wurde es erst am Ende. Da musste ich über ein freies Feld auf dem Neuschnee lag. Schnell verschwanden meine Skispitzen im Schnee und ich musste mich nach hinten lehnen, damit selbige wieder an die Schneeoberfläche kamen.
Letztendlich schaffte ich es aber sicher bis zu unserem Haus zu fahren :-)

Donnerstag 08. März 2007 22:55

Memo an mich: Der 8. März ist der Wetlfrauentag! Nie wieder vergessen!


Schweiz 2007 Tag 5 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Mittwoch, 07. März 2007 10:23

Das Radio hatte Recht. Während es gestern Abend erst leicht zu regnen anfing, ging dies später in Schnee über. Da es momentan noch immer schneit, haben wir uns entschlossen, heute einen Tag Skipause zu machen.


Schweiz 2007 Tag 4 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Dienstag, 06. März 2007 23:17

Der heutige Skitag begann mit wechselhaftem Wetter. Zuerst war es recht freundlich, dann kam Bewölkung auf und zum Ende hin wurde es noch windig.

Der Move des Tages kam eindeutig von mir. Nach einer kurzen Pause am Pistenrand wollte ich weiterfahren. Ich verlagerte also das Gewicht leicht nach vorne links, aber anstatt loszufahren blieben meine Skier einfach stehen und ich kippte einfach um – mein erster “Sturz” seit Jahren.
Anscheinend sah das ganze auch noch recht komisch aus, Mareike lachte sich nämlich schlapp…

Vielleicht war die Aktion aber auch durch meine Rückenschmerzen bedingt. Als ich heute morgen aufwachte war jedenfalls mein ganzer Rücken – beginnend bei den Schultern und endend am Steißbein – ein einziger Muskelkater. Alles steinhart. Momentan tut es immer noch etwas weh…

Heute Abend wurde im Radio für die nächsten Tage 30-50 cm Neuschnee angesagt. Kann die Region hier aber auch ganz gut gebrauchen. Am kommenden Sonntag ist Engadin Skimarathon und die Langlaufloipen sind zwar in gutem Zustand, aber etwas Schnee könnte ihnen auch gut tun…


Schweiz 2007 Tag 3 Kommentieren

Achtung!
Der folgende Beitrag hat sich leider um 14 Tage verspätet. Ich bitte um Euer Verständnis. :-)

Montag, 05. März 2007 23:43

Heute war ich das erste mal seit 50 Wochen wieder auf Skiern unterwegs. Die Pistenverhältnisse waren gut, die Sonne schien vom blauen Himmel.

Erstes “Highlight” des Tages war ein älterer Herr, der im Restaurant gekonnt zwei Tassen mit heißer Milch und zwei Stück Kuchen von seinem Tablett aus in weitem Umkreis auf dem Boden verteilte. Wie es dazu kam weiß ich leider nicht, lustig sah das Chaos danach aber schon aus…

Zweites “Highlight” war das Parkhaus des Coop (Supermarkt) in St. Moritz. Da meine Schwester aus unerfindlichen Gründen keine Unterhosen im Koffer hatte -wer Schuld daran ist wird noch erörtert werden- mussten wir dort Nachschub besorgen.
Dummerweise kamen wir fast gar nicht rein. Das Parkhaus war so eng gebaut, dass der Wenderadius des Volvo nicht ausreichte, um sicher runter zu kommen. Somit musste mein Vater in der Schräge immer vor und zurück manövrieren, nicht sehr angenehm.

Deutlich angenehmer war hingegen das Abendprogramm. Bei unseren Bekannten spielten wir mehrere Spiele und ich konnte am Ende bei “Geschenkt” (…ist noch zu teuer) triumphieren.



Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler