September 25th, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

So langsam wird es was… Kommentieren

… meine neue Wohnung!

Heute war ich 4 1/2 Stunden bei IKEA und im Bauhaus und hab mich nach allen Möglichen und auch Unmöglichen Sachen umgeschaut, die ich noch so brauche:

  • Schuhschrank
  • Garderobe
  • Putzzeug
  • usw…

Anschließend bin ich mit meiner Schwester dann noch in die Wohnung und wir haben ermstmal angefangen eine Grundreinigung zu machen. Laminat gewischt, Fenster geputzt, Spüle und Klo gereinigt…. alles war irgendwie recht dreckig. Allmählich kann ich mir aber wirklich vorstellen dort bald einzuziehen.
Die Möbel kommen in der übernächsten Woche… ich bin gespannt, wie dann alles aussieht wenn es fertig ist. :-)


Aufgaben fürs neue Jahr Kommentieren

  • Nüchtern werden
  • Neuhjahrskonzert gucken (dabei einschlafen ist erlaubt)
  • über “Ham’se noch Hack” bloggen
  • über Silvesterparty bloggen
  • allen Lesern ein gutes Neues Jahr wünschen

Frohes Neues Jahr euch Allen!


tell the truth Kommentieren

Sometimes when
I say “oh i’m fine”
I want Someone
to look me in the
eyes & say
“tell the truth”


Für einen besonderen Menschen Kommentieren

Integrität
Ein integrer Mensch lebt in dem Bewusstsein, dass sich seine persönlichen Überzeugungen, Maßstäbe und Wertvorstellungen in seinem Verhalten ausdrücken. Persönliche Integrität ist als Treue zu sich selbst umschrieben worden.

Ich kenne keinen Menschen, der so sehr den Begriff Integrität für mich wiederspiegelt wie du. Wir haben uns kennen und lieben gelernt. Wir hatten eine schöne Zeit mit Höhen und Tiefen. Eine Zeit die mir, wenn ich an sie zurückdenken werde, immer ein lächeln aufs Gesicht zaubern wird. Leider war sie viel zu schnell vorbei. Aber selbst am Ende hast du deine Integrität nicht verloren. Wie du dich mir gegenüber verhalten hast war mehr als korrekt und fair! Dafür bin ich dir sehr dankbar.
Du bist ein wunderbarer Mensch. Ich hoffe, und ich wünsche es dir von Herzen, dass du einen Weg findest glücklich zu werden, deine Probleme in den Griff kriegst und ein wunderbares Leben führen kannst.
Wir gehen jetzt getrennte Wege. Aber ich denke und hoffe, dass sich diese Wege noch viele male kreuzen werden.


What a day… Kommentieren

Auf Arbeit heute mal wieder richtig viel zu organisieren gehabt.
Mittags vom Chef zum Italiener eingeladen worden. Nudeln mit Thunfisch-Tomatensauce gegessen, dazu ein wirklich guter Weißwein. Hinterher noch ein, relativ milder, Grappa. Wieder zurück am Arbeitsplatz weiter organisiert, telefoniert, gemacht und getan… bis die Kollegen um kurz vor 18 Uhr den Wein raus holten.

Bis nach 19 Uhr zusammen gesessen, gequatscht und diskutiert… anschließend noch ein paar E-Mails beantwortet und weiter zur Hausbesichtigung gefahren. Wohnung ist in recht gutem Zustand. Bad leider zu klein, mit giftgrünen Fliesen. Wohnzimmer auch zu klein, dafür aber eine riesige Küche inklusive Backofen von 1960 und zwei schäbigen Kochfeldern statt vernünftigem Herd. Wie soll man da kochen? Vormieter sehr nett, zeigt mir alles und berichtet von keinen Problemen mit der Wohnung. Er zieht witzigerweise nach Rostock… da war ich ja auch mal.

Im Anschluß noch eine mir sehr wichtige Post abgegeben. Nervosität. Angst. Zweifel. Aber trotzdem nicht kehrt gemacht und es durchgezogen. Ich bin stolz auf mich. Risiken gehören zum Leben dazu, ich bin jetzt bereit sie einzugehen. Zittrige Knie auf dem Rückweg zum Auto. Pochendes Herz. Aber trotzdem irgendwie erleichtert.

Zurück zu Hause noch den Eltern Fotos von der Wohnung gezeigt. Diskutiert, ob es das richtige ist. Vielleicht doch noch auf was besseres warten? Hätte schon gern ein etwas größeres Wohnzimmer. Ist die Gegend wirklich die richtige? Werde mal die Frau von der Genossenschaft anrufen und paar Details erfragen.

Jetzt geh ich erstmal schlafen. Was für ein Tag…


Verbotsdebatte: Niedersachsen will bis zu zwei Jahre Haft für Killerspiel-Verkäufer Kommentieren

Die Konjunktur brummt, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück, aber bei vielen Politikern wirken noch immer alte Reflexe. Nach dem tragischen Amoklauf eines 18-jährigen, der vor ca. 3 Wochen in Emsdetten mit Computerspielen um sich warf und dabei mehrere Menschen verletzte mit einer Waffe um sich schoß, mehrere Menschen verletzte und sich dann selbst erschoß, wollen diese jetzt mal wieder Computerspiele verbieten.

Während Bayern “nur”:

“Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe” für jeden, der grausame Computerspiele “verbreitet, einer Person unter 18 Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder herstellt, bezieht, liefert, [...]

fordert, geht dass den Niedersachsen noch nicht weit genug. Dort will man folgendes:

(…) Besitz und Nutzung von Killerspielen unter Strafe [stellen]. Wer sie sich beschaffe oder solche Spiele anwende, “wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft”.

Mal ganz abgesehen davon, das pro Jahr vermutlich mehr Menschen durch die Folgen des Passivrauchens sterben – wir erinnern uns an die glorreiche Einführung des Nichtraucherschutzgesetz – sind viele Spiele bereits heute nur ab 18 Jahren freigegeben. Werden diese an Jugendliche verkauft, macht sich der Verkäufer sowieso schon derzeit strafbar.
Der Vorschlag aus Niedersachsen wiederrum ist ja wohl reinste Zensur und bevormundet mündige Bürger. Wer so ein Gesetz beschließt, der muss genauso jegliche Art von Waffen verbieten (auch für Jäger), ebenso Rauchen und das Führen von Kraftfahrzeugen.

Ich möchte nichts verharmlosen. Gewaltätige Computerspiele im übermaß sind sicherlich nicht Gesundheitsfördernd, aber Zigaretten, fettige Ernährung oder ähnliches sind für die Allgemeinheit sicher teurer / gefährlicher als Computerspiele.

Man darf gespannt sein, wann unsere Politiker endlich zur Vernunft kommen…

Quelle:Verbotsdebatte: Niedersachsen will bis zu zwei Jahre Haft für Killerspiel-Verkäufer – SPIEGEL ONLINE -


Geburtstag 4 Kommentare

Tja… so schnell kann es gehen.
Plötzlich ist man 26 Jahre alt und geht steil auf die 30 zu.

Je älter man wird, desto weniger Gratulanten scheint es zu geben. Zumindest wenn es um echte Gratulationen geht. Was hingegen stark zunimmt sind die einschleim Versuche von allen möglichen Homepages, wo man sich mal angemeldet hat.

Aktuell habe ich 17 18 Glückwunschschreiben per E-Mail bekommen… davon zwei, von Seiten die ich derzeit noch aktiv nutze.

Man darf gespannt sein, was noch so kommt…

Gratulations-Counter
E-Mail: 18
MSN: 2
SMS: 3
Telefon: 2
Persönlich: 7 (inkl. Büro)


Solidaritt fr Deutschland? Kommentieren

BenQ-Chef fordert Handykauf aus Solidaritt
Nach der Pleite der deutschen BenQ-Werke appelliert ihr Chef an Politiker und Verbraucher, zur Rettung der bedrohten Arbeitspltze beizutragen. Jeder Kauf eines BenQ-Handys helfe den 3000 Mitarbeitern, behauptet er.

Da scheint einem das Wasser ja echt bis zum Hals zu stehen. Als Siemens Handys noch von Siemens kamen blieben solche Aufrufe aus. Fr mich sieht das ganze nach ziemlicher Polemik aus. Letztendlich hilft der Kauf von BenQ-Handys nur einem – BenQ selbst.
Ich persnlich glaube nicht, dass der Deutsche BenQ Ableger noch lnger als einige Monate in der Insolvenz berleben wird. Der Handymarkt wird von anderen Unternehmen dominiert und um da wieder einen Fu auf den Boden zukommen, msste wirklich mal was innovatives auf den Markt gebracht werden.

Auerdem ist es ja wohl mehr als schwachsinnig aus Solidaritt irgendwelche Produkte zu kaufen. Das wre dann ja wie eine Subvention und Manager werden dann damit noch fr ihre Unfhigkeit (bei selbstverstndlich hohen Bezgen) belohnt.
Das kann es ja wohl nicht sein…

Quelle: Spiegel Online


Spam vom Tage Kommentieren

Spam ist schon was tolles. Wenn einem langweilig ist ffnet man einfach sein E-Mail Postfach und kann sich heutzutage ber allerlei schwachsinnige Nachrichten freuen.
Gab es frher maximal einen “Anna Kournikova nackt”-Betreff ist das Spektrum heutzutage deutlich breiter gestreut.

Steven fragt zum Beispiel: Ist das Deine Nachbarin Silke?

boochie stellt dagegen fest: Ulrike behauptet, du hast schonmal gelebt!

Schade nur, dass ich weder eine Silke, noch eine Ulrike kenne.

Shipley mchte sich gerne mit mir Treffen (Treffen wir uns am WE?) sendet die E-Mail aber gleichzeitig noch an drei andere Empfnger mit meinem Vorname…

…nicht wirklich glaubhaft.

Was mir Anne & Michael mit dem Ausspruch Hammer nen Hammer? sagen wollen wei ich erst nicht wirklich. Dann fllt es mir aber wie Schuppen von den Augen… Sie wollen Viagra verkaufen.
Whrend der Betreff also deutlich durch Wortwitz glnzen kann ist der Nachrichtentext eher enttuschend:

Gisela Graap mit abfassend Tom dahin sausen zum, gleich Bootfahrt abtragen wann geben ergodisch Tom lieben einschrumpfen zu Das httest du sehen sollen er/sie interessiert sich abfassend nach Anlagenverwaltung.

WTF?

Quickie: Bei Staples Kommentieren

Ich – bekleidet mit kurzer Hose, T-Shirt und Freizeithemd – schlendere so durch die Reihen bei Staples und suche Verpackungskartons.

Pltzlich spricht mich eine Frau an: “Hallo, haben Sie Servietten.”

Verdattert antworte ich: “Nein, habe ich nicht.”

Ihre erneute Frage, “Wo kann ich denn Servietten finden.”, beantworte ich mit einem eleganten “Schauen Sie doch mal dort…” und zeige dabei auf die Servietten “…ach brigens, ich arbeite hier nicht.”

“Das htten Sie aber auch gleich sagen knnen!”, antwortete sie schnippisch.


Netzer/Delling vs. Kerner/Klopp/Meier Kommentieren

Delling NetzerDa wollte ich gerade ber eine Sache schreiben, die mir schon seit Tagen unter den Ngeln brennt.

ARD vs. ZDF oder besser noch…
Netzer und Delling vs. Kerner, Klopp und Meier

Doch was muss ich feststellen? Ich bin ein Jahr zu spt… mir ist bereits jemand zuvor gekommen.

Kerner Klopp MeierIch rgere mich jedenfalls schon seit Beginn der Weltmeisterschaft ber die hohlen Phrasen -aus noch hohleren Kpfen- des Duos Netzer-Delling. Da werden die immer gleichen Sprche gebracht, welche vor 4 Jahren vielleicht noch witzig waren mittlerweile aber schon im Ansatz zu einem mden Ghnen fhren.

Dagegen bekommt man beim Trio Kerner-Klopp-Meier durchweg gute Hintergrundinformationen – Beispielsweise ber das Stellungsspiel in der Verteidigung – mit schicken kleinen Kreisen und Kringelchen direkt am Fernsehbild erklrt. So lernt auch ein Basketballer mal etwas ber die Taktik beim Fuball ;)
Auch Schiedsrichterentscheidungen werden hier direkt vom Profi noch mal kommentiert und ggf. computeranimiert noch mal der Blickwinkel des Linienrichters nachvollzogen. Das ist ganz groes Tennis!

Whrend Netzer-Delling aus einem sterilen Studio berichten ist das ZDF von Zuschauern umgeben und bringen die WM-Stimmung so direkt ins Wohnzimmer. Daumen runter ARD, schade dass ihr die GEZ-Milliarden schon in euren Villen verbaut habt und nicht mal konzeptionell was neues versucht, wie es sich das ZDF getraut hat.


Claudia… Kommentieren

…Roth scheint ja mittlerweile die Geheimwaffe der Grnen zu sein. Ob Atomausstieg, Fernseh-Rateshows oder jetzt auch Torwartfrage, die Claudia hat immer was zu sagen. Ich kann mich nicht erinnern, dass irgend ein anderer Politiker gestern seine Meinung zu dieser anscheinend wichtigsten aller uns bedrckenden Problemen geuert htte. Was sind schon Arbeitslosigkeit, Multi-Kulti und Bundeshaushalt gegen Fuball?
Man wird teilweise das Gefhl nicht los die Politiker, und im Schlepptau die Medien, suchen sich geradezu die tollen Themen um die dumme Mehrheit abzulenken. Aber das ist ein anderes Thema…

Sehr treffend fasste Spiegel Online die gestrige uerung von Claudia in dem Artikel “Ollis Testosteron-Nostalgie” zusammen:

(…) Wie verletzend muss es sein, wenn schon die Grne Claudia Roth, Deutschlands zweitbester Fuball-Experte nach Waldi Hartmann, wenn also Frau Roth schon trstende Worte sprechen muss. Lehmann sei der Bessere, hat sie gesagt, weil er gegen Zwangsprostitution sei. Aber eigentlich sollten beide mitkommen zur WM. Redet man so ber Ex-Titanen? Nein. Soviel grundgtige Niedertracht hat sie nicht mal fr Joschka Fischer brig. (…)

Besser kann man es nicht ausdrcken. Und ich denke sogar man darf gespannt sein, was noch so alles in unserer Claudia steckt. Vielleicht sehen wir sie bald auch noch von Formel 1 bertragungen, wo sie dann den Michi trsten darf weil er wieder einmal nur hinterher gefahren ist, oder vielleicht auch bei der Tour de France dem Ulle die Wasserpulle reichen… ach ne, da ist ja schon der Scharping.
Hoffentlich bleibt uns aber eins erspart – Claudia bei “Let’s Dance”. Da hat die Heide ja schon den Peinlickeitspreis in Platin reserviert.


Kreative Stille Kommentieren

Irgendwie ist in meinem Kopf momentan ziemliche Ruhe ausgebrochen. Ausser meiner inneren Argumentation fr bzw. gegen den Kauf von Nervennahrung (Chips, Schokolade etc.) luft nichts interessantes ab. Na ja interessant drfte sein, dass ich den Kampf gestern verloren hab (die Tte Chips ist bereits leer)… aber schon heute war ich wieder siegreich
Nun gut… auf der rechten Seite will mir gerade eine Info Box "31 Mglichkeiten fr die Verwendung Ihres Blogs" ans Herz legen. Also einfach mal reingeklickt und geschaut was mich da erwartet:
1. Fhren Sie ein Tagebuch mit tglichen Eintrgen
Oh mein Gott! Tglich? Nee das ist mir zu stressig. Und auerdem… wen sollte das Interessieren? Oder besser… was msste ich da reinschreiben damit sich niemand Angegriffen / Vernachlssigt / Ungeliebt / Unverstanden or whatever fhlt? Nee nee, das lass ich mal lieber.
2. Verffentlichen Sie ein "Zitat des Tages"
Damit bekommt man sicher noch den letzten Leser vergrault. Wobei Zitate in Bezug zu einem Beitrag eventuell eine gute Ergnzung wren. In Bezug auf die Kreativitt im Titel heute knnte ich zum Beispiel folgendes Zitat bringen "Kreativitt ist eine Frage der Inspiration von auen. Es ist das Leuchten in den Augen eines wunderbaren Menschen, was einen selbst kreativ werden lt. "… okay ich arbeite mal dran
3. Dokumentieren Sie Ihre tglichen Erfolge
Wenn denn da welche wren wrde ich das durchaus mal in Betracht ziehen.
4. Erstellen Sie eine Liste Ihrer Ziele
Habe ich Ziele? Hmm, klar definiert irgendwie nicht. Das knnte natrlich meine derzeitige Antriebslosigkeit erklren. Ich denke diesen Punkt werde ich mal nher berdenken mssen.
5. Beschreiben Sie ein vor kurzem erlebtes Abenteuer
Wenn ich Abenteuer htte, dann htte ich sicherlich kein kreatives Problem.
6. Machen Sie einem Freund ein Kompliment
Komplimente sind eine wichtige Sache. Aber damit einen Blog fllen? Ich wei ja nicht… da knnten hnliche Probleme wie bei Vorschlag 1 entstehen.
Okay, das waren noch nicht wirklich 31 Mglichkeiten. Aber ich habe Hunger und meine Klausurvorbereitung luft irgendwie auch nicht von alleine. Ich werde diesen Eintrag dmnchst fortfhren, also schaut mal wieder rein wenn’s euch nicht zu sehr langweilt

"Ist der Tod langweilig?", fragt der Lebende den Toten.
"Mich dnkt eher das Leben, wenn du schon mit den Toten sprichst!"

Daniel Hugentobler (*1988)


Ein paar Kleinigkeiten Kommentieren

Wie immer behalte ich Recht, auch wenn ich es wie in diesem Fall manchmal hasse.
Ich unterhielt mich vorhin mit Alice und meinte dass ich heut Nacht wieder sicher nicht einschlafen knnte, da ich die letzten beiden Nchte erst um 6 Uhr im Bett war… und wie kommt es?
Richtig, die "self-fulfilling prophecy" funktioniert wieder einmal.
Natrlich ging ich nicht frh ins Bett und vorm Computer bin ich bisher noch nie eingeschlafen.
Na ja aber was solls.
Musste mich vorhin auch erstmal ausgiebig rgern weil ich das WLAN bei Herrn K. nicht zum laufen bekommen hab. Lag aber nicht an mir sondern an Siemens.
1. War der Repeater Schrott und lies sich erst nach einigem Basteln ansprechen und
2. war das Passwort zur Konfiguration nicht "admin" (wie im Handbuch beschrieben) sondern "0000", darauf muss man erstmal kommen.
Hab Herrn K. erstmal empfholen das Teil zurck zu bringen und stattdessen 20 Meter Kat 5 Kabel zu kaufen und den Router direkt im Treppenaufgang hinzuhngen.
Eigentlich ein ziemlich bescheidener Abschlu fr ein geiles Wochenende.
An dieser Stelle mal ein riesen Dankeschn an Caro, die so viel Geduld mit mir hat und es immer wieder schafft mich zu motivieren.
Vielen Dank auch an meine Gste und eifrigen Mitspieler vom Samstag Abend, namentlich Nicole, Shahin und Alice. Das war echt "a moards Gaudi"
Vielfach werde ich gefragt, wann ich denn wieder in Hamburg sein werde.
Ehrlich gesagt hatte ich berlegt erst am 3. oder 10. Februar zurck zu fahren… aber irgendwie bezweifle ich dass das was wird.
Eher fhle ich mich jetzt motiviert mal in der Woche nen Schlag zuzulegen.
Wenn es klappt bin ich evtl. nchstes Wochenende wieder in Hamburg, und dann vermutlich vom 4. bis 6., da meine Schwester am 5. Geburtstag hat. Anschlieend vom 10. bis 12., da wir am 10. ins Musical gehen und am 11. feiert Caro ihren 18.
Wer jetzt noch Lust hat vergleicht die ganzen Termine mit meinen Klausurterminen (1., 9., 13. und 16. Februar) und wei was da auf mich zu kommt… aber man gnnt sich ja sonst nichts.
So, nun aber…
Gute Nacht liebe Freunde, Bekannte und sonstige Mitleser.


Wieviel Eintrge sind “gut” Kommentieren

Ich hatte in den letzten Tagen fter Sachen wo ich dachte, die muss ich unbedingt aufschreiben. Andererseits hab ich dann berlegt, wer will dass lesen? berfordere ich die ein oder zwei Leute die hier reinschauen nicht, wenn ich pro Tag drei Eintrge verffentliche?
Wenn es denn berhaupt so viele sind.
Der bzw. die eine oder andere hat mir gegenber ja schon positives Feedback meinen Blog betreffendgeuert, aber ich bin da,ganz meinem Charakter entsprechend, lieber etwas vorsichtig und vermute da eher "Freundlichkeit" hinter.
Vermutlich liege ich, wie so oft, falsch und es ist ernst gemeintes Interesse.
Manchmal mache ich mir einfach zuviel Gedanken.
Das einfachste wre es einfach drauf los zu schreiben und sich keinen Kopf zu machen. Ist ja eh alles nur "just for fun" hier und ich will keinen Grimmepreis gewinnen.



Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler