May 30th, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

Bald ist Urlaub… 1 Kommentar

Am Freitag fahre ich mal wieder in die schöne Schweiz. Über die aktuelle Schneelage habe ich mich bereits im Internet informiert.
In und um meinen Urlaubsort gibt es mehrere Webcams. Lustigerweise, sieht man auf der einen, wie jemand einen Gruß in den Schnee gepinkelt geschrieben hat.

e31r.JPG
Gruß im Schnee direkt unter den Bäumen

Mal schauen wie das Wetter dort wird. Momentan ist es, nach 3 Wochen Sonneschein, etwas bedeckter. Schnee scheint aber noch genug zu liegen und auch leichten Neuschnee gab es in den letzten Tagen.

current.jpg

Die Talabfahrten sind derzeit aber nicht offen. Schade, denn unsere Ferienwohnung liegt dieses Jahr ziemlich genau am Ende einer solchen (möglichen) Talabfahrt…


Ich kann handeln! Kommentieren

Zumindest auf bescheidenem Level.

Ich wollte heute mal bei dem Bächer im Langenhorner Einkaufszentrum die Bagels testen. Diese hatte ich erst am Samstag dort entdeckt. Sahen zwar nicht so lecker aus, wie die die es in der Europa Passage gibt, aber man kann es ja trotzdem mal wagen.
Also ging ich heute auf die Verkäuferin zu und fragte: “Was kosten denn die Bagels?”.
Sie antwortete mit einem Schulterzucken untermalten “Ähm… weiß ich nicht… moment…” und begann in den Preisschildern zu suchen. Diese waren bereits in eine kleine Schachtel abgelegt, da wohl bald Feierabend war.

Sie suchte volle zwei Minuten. Ohne Ergebnis. Frustriert wandte sie sich wieder mit zu und bot mir “50 Cent pro Stück” an. Souverän konterte ich mit “Vier für Einsfufzich?”.
“Nein, dass kann ich nicht machen.”, war ihre Antwort.

Ich hakte also nach: “Aber es ist doch schon so spät…”.
Sie blieb hart: “Nein, das geht nicht…”.

“Okay, dann nehme ich nur zwei…”, war mein letzter Trumpf.
“Gut, also vier für einsfünzig.”

Handeln lohnt sich also… ;-)


T-Com speichert IP-Adressen nur noch sieben Tage Kommentieren

Es geschehen tatsächlich noch Wunder:

“Die T-Com wird ihre Praxis zur Speicherung von IP-Adressen dahingehend ändern, dass IP-Adressen künftig statt 80 Tage nur noch sieben Tage gespeichert werden”, erklärte T-Com-Sprecher Ralf Sauerzapf gegenüber heise online. Und die Speicherung für sieben Tage erfolge “ausschließlich zum Schutz der Internet-Zugangsplattform und der Missbrauchsbekämpfung im Internet”.

Und das in der Datenschutzhochburg Deutschland, wo das Thema Datenschutz normalerweise mit Füßen getreten wird und die Politiker am liebsten jeden Bürger per Kamera überwachen würden. Mal schauen wie lange es dauert, bis es ein Gesetz gibt, dass die T-Com verpflichtet die IP-Daten 10 Jahre zu speichern.

Quelle: heise online


Mein Profil Kommentieren

POWERED BY PUBLICONS.DE

Erstelle dein eigenes Profil.
Achtung! Maximal 50 Icons wählen, sonst funktioniert es nicht.

via DonsTag von vor einem Jahr


160 Wochen… Kommentieren

…das sind über 3 Jahre, die Roger Federer nun schon die Nummer 1 der Tennis Weltrangliste ist.

Eine verdammt lange Zeit! Der bisherige Rekordhalter Jimmy Connors wird damit leben müssen, dass er ab nächster Woche nur noch die Nummer 2 in diesem Ranking ist. Roger Federer, der zur Zeit ein Turnier in Dubai spielt, hat einfach zuviel Vorsprung auf den Weltranglisten zweiten Rafael Nadal.

Der beste Tennisspieler aller Zeiten ist er, wie er selber sagt, damit noch lange nicht. Pete Sampras hat momentan noch 4 Grand Slam Titel und 126 Wochen als Weltranglisten Nummer 1 mehr auf dem Konto.
126 Wochen, das sind ca. 2 1/2 Jahre. Wenn Roger auf seinem derzeitigen Niveau weiterspielen kann und ihn keine Verletzung oder ähnliches stoppt durchaus zu machen.

Roger Federer tied Jimmy Connors’ record of 160 consecutive weeks as the top-ranked player in men’s tennis Monday. The 10-time Grand Slam champion, who has held the No. 1 ATP Tour ranking since Feb. 2, 2004, is assured of breaking the record next week. Connors was No. 1 from July 1974 to August 1977.

Quelle: GoRoger.net und Wikipedia


Auto repariert Kommentieren

Schon seit Montag leuchtete mir im Volvo meines Vaters, der ist derzeit mal wieder viel beruflich unterwegs, eine Lampe mit einem Ausrufezeichen entgegen.

Standlicht def.

…vermeldete das kleine Display links daneben. Nach eigener Kontrolle ließ sich allerdings keine defekte Leuchte feststellen, das Ausrufezeichen nervte aber immer noch.

Also fuhr ich heute Morgen mal zum örtlichen Volvo Händler und schilderte mein Problem. “Ist bestimmt hinten.”, diagnostizierte der Serviceleiter und schickte seinen Mitarbeiter gleich los. “Wie wollen Sie denn bezahlen?”, fragte er nach.
Meine Nachfrage, wieviel es denn kosten würde beantwortete er mit einem schulterzucken untermalten “4 bis 5 Euro”
“Bar.”, war meine trockene Antwort.

Die Reparatur war dann schnell vollzogen, nach 3 Minuten war der Mitarbeiter wieder da und präsentierte mir die Rechung.

1,67 EUR (in Worten: ein Euro und siebenundsechzig Cent)

Bei dem Preis für eine neue Birne kann man doch echt nicht meckern.

…und das Ausrufezeichen nervt jetzt auch nicht mehr.

Käse 1 Kommentar

Als ich gestern im Einkaufszentrum meines Vertrauens etwas Käse kaufen wollte, passierte etwas merkwürdiges.
Man ist es in der -oft zitierten- Service-Wüste Deutschland ja gewohnt, dass man als Kunde nicht wirklich auf Händen getragen wird. Doch es geschehen noch Wunder:

Ich: Hmm ich hätte noch gerne einen etwas milderen Käse.
Verkäuferin: Ja da habe ich den hier.
[Verkäuferin schneidet eine Scheibe zum probieren ab]
Ich: Ja der ist gut, den nehme ich. Wieviel ist das?
Verkäuferin: Moment, ich schneide noch vorher etwas die Rinde Weg…
[Sagte es und befreite den Käse von 2/3 seiner Rinde]

Sowas hab ich persönlich noch nie erlebt :-)


DVD-Filmtipp: Serenity 3 Kommentare

Du magst Science-Fiction und Western?
Du stehst auf trockenen Humor?
Es muss nicht unbedingt ein Blockbuster sein?

Dann kann ich dir “Serenity” ans Herz legen. Der Film basiert auf der Serie “Firefly“, die von Joss Whedon (“Buffy”) 2002 bis 2003 produziert wurde. Leider waren die Einschaltquoten für die Serie wohl zu schlecht, FOX stellte die Ausstrahlung nach 11 Episoden ein. Produziert wurden 14 Episoden, die kurz darauf auf DVD erschienen.
In kurzer Zeit verkaufte sich die DVD über 200.000 mal. Rückhalt für Whedon, der sich daraufhin entschloss einen Kinofilm zu drehen, dieser spielt ca. 6 Monate nach der letzten Episode der Serie. (more…)


Ich werde alt… 1 Kommentar

…anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich jetzt 2 Stunden lange nach meinem Schlüsselbund gesucht habe.

Ich konnte mich noch grob erinnern, dass ich ihn weder ans Schlüsselbrett noch auf die Fensterbank gelegt hatte. Damit war meine Erinnerung dann aber auch schon ausgereizt.
Nach und nach suchte ich alle möglichen -und auch unmöglichen- Verstecke ab. Ob nun Keller, Küche, Jacke, Hose… nirgendwo eine Spur vom Schlüsselbund.

Bis ich dann, als ich gerade schon aufgeben wollte, die Treppe hoch ging und einen Blick auf den Sims über der Treppe richtete. Und was lag da?
Richtig, mein Schlüsselbund!

Ich glaube ich brauche echt mal so einen Schlüsselfinder, damit ich nächstes mal schneller fündig werde…


BundesVisionContest – Klarer Sieg für Hamburg! Kommentieren

Jan Delay hat Berlin gerockt wie kein anderer.
Geiles Lied!
Geile Show!
Am Ende seines Auftrittes wurde vom Publikum sogar eine “Zugabe” gefordert, leider durfte er diese am Ende des Abends nicht mehr bringen…

Einige Bundesländer (bzw. deren Einwohner) waren wohl blind und taub, oder haben einfach keinen Geschmack. In einer äußerst spannenden Abstimmung lag am Ende Oomph -erinnert mich irgendwie an “Klonk!”* von Terry Pratchet- aus Niedersachsen vor der schönsten Stadt der Welt.

Deshalb ist Hamburg und damit Jan Delay für mich einfach der moralische Sieger! ;-)

Nachtrag
Gossip-Blog meldet:

(…)aber Oompf gehen gar nicht. Wie der Typ auch aussieht, wie Bill K. von Tokio Hotel, nur älter.(…)

und davidluther.com zitierz direkt Jan Delay:

Deutschland = kein Style.

Noch ein Nachtrag:
MissAchtung:

Mit Jan Delay oder Kim Frank als Gewinner hätte ich ja noch leben können, aber OOMPH!? Rammstein auf Kindergartenebene? Wischt Euch die Schminke aus dem Gesicht und macht bitte auschließlich mit dem eigenen Nachwuchs Kindereime. Danke.

Rock N’ Roll – F**k Yeah!:

Gewonnen haben die ach so gruseligen Gruselgothen-Rock N’ Roller von Oomph! Also wenn Rock N’ Roll ist, wie Pauli der fröhliche Panda rumzurennen, zu jeder Möglichkeit die Pommesgabel in die Kamera zu halten und jedem seine belegte Zunge zu zeigen, dann prost Mahlzeit!

Ein Fundiertes “Live on Tape”-Blog zum BuViCo gibt es beim popkulturjunkie.

Ach ja und für alle die es verpasst haben, hier die Songs der beiden Künstler:


Quelle: youtube.com


Quelle: youtube.com

* “Klonk!” so klang es, als Zwergenaxt auf Trollkeule traf (…)


Auf der Überholspur Kommentieren

Momentan gibt es nicht wirklich viel zu berichten bzw. mir fehlt auch die Zeit zum Schreiben.
Die letzten beiden Tage war ich in Köln. Mit dem Auto meines Chefs fuhren wir ziemlich zügig in die Rheinmetropole. Dazu muss ich sagen, dass mein Chef einen getunten Audi A6 mit mehr als 200 PS fährt. Wir waren im Prinzip die ganze Zeit auf der Überholspur, einzig ein VW Touareg hat uns mal überholt.
Höchstgeschwindigkeit war 250 Km/h, schon sehr beeindruckend, aber da der Wagen Winterreifen drauf hat sind wir dann die meiste Zeit “nur” mit 200 bis 220 Km/h gefahren. Dabei merkt man dann erstmal wie gefährlich es ist, wenn andere Autofahrer ohne in den Rückspiegel zu gucken zum Überholen ansetzen und man dann voll in die Eisen steigen muss, damit es nicht kracht.

Any way, ich nutze die Chance mal um auf meinen “Vorfahrt”-Beitrag hinzuweisen. Vielleich hat ja noch jemand alternative Vorschläge. ;-)


Augenringe Kommentieren

Man man man… ich werde echt Alt.
Habe heute morgen, nach halb durchgemachter Nacht, erstmal schön verschlafen. Und das trotz zwei aktivierter Handywecker.
Um 9 Uhr 13 wachte ich dann endlich auf und schaffte es tatsächlich innerhalb von 11 Minuten zu duschen, in meine Klamotten zu springen und aus der Haustür zu flüchten.

Zum Glück war mein Chef noch nicht im Büro…


Superbowl XLI: Indianapolis Colts – Chicago Bears Kommentieren

Kein hochklassiges Match, aber dennoch sehenswert!
Chicago ging gleich zu Beginn mit einem Kickoff-Return inklusive anschließendem Touchdown in Führung. Gegen Mitte des Spiels übernahm dann aber mehr und mehr Indianapolis die Kontrolle. Quaterback Manning auf Seite der Colts mit guten Pässen, sein Counterpart Grossmann bei den Bears mit teils unglaublich schlechten Pässen.

Sicher hat auch das Wetter ein Wörtchen mitgeredet. Über lange Strecken regnete es “Bindfäden” – oder “Hunde und Katzen”, wie uns die deutschen Kommentatoren in Abwandlung einer amerikanischen Redewendung – so dass sogar die Kameras teilweise den Durchblick verloren.

Wer sich im nachhinein noch über den Spielverlauf informieren will, dem empfehle ich allesaussersport, reinschauen lohnt sich!

Für diejenigen, die es interessiert:
Indianapolis gewinnt 29:17…

…und ich geh schlafen.


Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler