September 25th, 2017

Google
 
Web www.noidea-world.de

Ich bin mal kurz weg… Kommentieren

Ich werde spontan von meinem Chef zu einem Meeting nach Köln mitgenommen. Warum man mich dafür nicht eher eingeplant hat… ;-)


Gewitter 1 Kommentar

Weia… so wie es gerade draussen rummst hat es in Hamburg lange nicht gewittert. Der Lautstärke und den Blitzen nach ist das Gewitter ziemlich nah (maximal. 300 Meter) hier vorbeigezogen.

Was bin ich froh, dass ich heute nicht mit dem Fahrrad unterwegs bin…


Umsonst geschwitzt Kommentieren

Die letzten Tage war es hier im Büro schon recht unerträglich. Vor allem Nachmittags, wenn die Sonne auf das Dach und durch die Fenster herreinbruzzelte. Ich hatte vor ein paar Wochen, als es bereits so heiß war, einmal versucht die Klimaanlage in Betrieb zu setzen, war allerdings nicht erfolgreich.

Heute hat mir mein Chef gezeigt, wie das Ding funktioniert und wie man den Abluftschlauch aus dem Fenster gelegt bekommt.

Jetzt weht hier eine frische Brise… ich bin begeistert! :-)


Tennis am Rothenbaum 1 Kommentar

Gestern war das Finale des Tennis Turniers am Hamburger Rothenbaum. Im Finale standen sich Roger Federer und Rafael Nadal gegenüber und ich habe mir einen Traum erfüllt – ich war live dabei!

Die Karten waren super (1. Kategorie), das Wetter ebenfalls. Nicht so gut die Vorzeichen. Nadal hatte 81 Spiele in Folge auf Sand gewonnen und im direkten Vergleich auf Sand konnte Nadal ebenfalls eine Serie von fünf gewonnenen Spielen gegen Federer vorweisen. Hinzu kam, dass Federer die vier letzten Turniere nicht gewinnen konnte.
Direkt beim Einlauf der Kontrahenten war sofort klar, wen die meisten Zuschauer siegen sehen wollten – Roger Federer!

Das Spiel startete mäßig. Federer brauchte 8 Minuten um sein erstes Aufschlagsspiel durchzubringen. Ein frühes Break von Nadal brachte Federer, der sehr unsicher agierte und viele unforced errors hatte, in Bedrängnis. Der erste Satz ging mit 2:6 verloren. Ich hatte allerdings noch ein gutes Gefühl. Der Schweizer braucht immer etwas länger bis er warm wird ;-) .

Die Wende folgte im 2. Satz. Federer ging sofort in die Offensive, spielte locker auf und lies fortan Nadal laufen und die Fehler machen. Es gab einige brilliante Ballwechsel. Dies mal holte Federer das Break und sicherte sich den Satz mit 6:2. Im letzten und entscheidenden Satz zeigte Federer dann seine ganze Klasse. Er dominierte Nadal nach belieben und lies diesem keinen Raum mehr zur Entfaltung seines Spiels. Mit 6:0 endete der letzte Satz.

Großartiges Spiel! Weltklasse Tennis!

Wenn Federer im nächsten Jahr wieder hier zu Gast ist bin ich auch wieder dabei!

Weiteres: Spiegel Online Kurzbericht


Kirschblütenfeuerwerk Kommentieren

Am gestrigen Freitag war in Hamburg wieder Kirschblütenfeuerwerk. Das Feuerwerk wird jedes Jahr von der japanischen Gemeinde in Hamburg gespendet. In diesem Jahr war ich, da ich bei meiner Cousine noch das WLAN einrichten musste, etwas spät dran. Schon bei der Anfahrt merkte ich, dass es wenig Sinn hätte nah an die Außenalster ran zu fahren. Letztendlich hatte ich aber doch gehöriges Glück. Direkt an der Rothenbaumchaussee fand ich einen Parkplatz.

Als ich ausstieg war das Feuerwerk schon im Gange. Der Fußweg war allerdings nicht lang, und schnell konnte auch ich das Feuerwerk genießen. Es standen zwar ein paar Bäume im Weg, was aber nicht schlimm war. Das Feuerwerk war meiner Meinung nach wieder sehr gelungen und in diesem Jahr spielte auch das Wetter besser mit. Im letzten Jahr hatte es leicht geregnet. Damals stand ich am Ostufer und es war nicht soviel los. Dieses Jahr stand ich am Westufer und war schier erschlagen von den Menschenmassen.

Es waren bestimmt mehrere hundertausend Zuschauer. Auf dem Rückweg zum Auto, den ich etwas verlängerte, quälten sich die Massen Richtung Innenstadt. An den Ampeln setzte dann lemminghaftes Verhalten ein. Die ersten schauten noch auf die Ampel, aber sobald diese auf Grün sprang und alle los stapften interessierte diese niemanden mehr. So liefen die Leute selbst bei tiefstem Rot noch auf die Straße und scherten sich auch nicht um die wild huppenden, weil ja offenbar im Recht befindlichen, Autofahrer.

Nachdem ich wieder beim Auto war stand ich kurz darauf erstmal im Stau… Nachts um 23 Uhr 30 passiert das glaube ich nicht allzu oft. Nachdem der Engpass Rothenbaumchausse aber erstmal überwunden war, konnte ich endlich entspannt nach Hause fahren…

Ein großes “Danke” an alle Japaner! :-)


M-V-P! M-V-P! Kommentieren

Da hat er es also doch noch geschafft. Eine grandiose Saison die für Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks mit einem frühen Play-Off-Aus gegen die Golden State Warriors bitter endete, hatte jetzt dochnoch ein positives Nachspiel. Nowitzki wurde zum Most Valuable Player (wertvollster Spieler) gewählt. Er konnte 1138 Stimmen auf sich vereinen. Zweiter wurde sein Freund Steve Nash mit 1013 Punkten. Abgeschlagen dagegen schon Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers mit 521 Stimmen.

Nowitzki ist damit der erste Europäer, der diesen “Titel” gewinnen konnte. Ich hatte beim lesen dieser News sogar eine Gänsehaut. Ich hoffe, dass Nowitzki dadurch wieder etwas aufgebaut ist und vielleicht im nächsten Jahr endlich seinen ersten Ring für den NBA-Meistertitel überstreifen kann. Verdient hätte er es. Aber sollte er es nicht schaffen wäre es auch keine Schande, da es einige große (nicht körperlich gesehen) Spieler gab, die nie Meister wurden.

Quelle: Spiegel Online


Best of Musicals Kommentieren

Gestern Abend war ich, sozusagen vorgezogen, zum Muttertag mit meiner Mutter in der ColorLineArena zu “Best of Musicals”. Die Idee dazu hatte meine Schwester, da ich aber ein ziemlicher Musical-Fan bin, sagte ich sofort zu, als sie mich fragte ob ich da nicht mit hingehen möchte.

Die ColorLineArena war recht gut gefüllt. Wir saßen im Innenraum und hatten guten Blick auf die Bühne. Zudem gab es zwei große Videoleinwände, wo auch ab und zu Informationen eingeblendet wurden. Die Show startete furios. Los ging es mit dem “Phantom der Oper”, welches ich in Hamburg drei mal gesehen habe. Sofort bekam ich eine Gänsehaut. Leider blieb dies dann auch erstmal das einzige Highlight. Es folgten bis zur Pause noch:

- Evita
“Wein’ nicht um mich Argentinien..”, nee also das kam nicht so gut an. Das höre ich doch lieber im Original

- Jesus Christ Superstar
Thank God, dass ich mir dieses Musical bisher nicht angeschaut habe, gar nicht mein Fall!

- Bombay Dreams
Witzig, hab ich noch nie was von gehört, aber kommt ein bisschen rüber wie Bollywood auf der Bühne. Eigentlich gar nicht so schlecht.

- 3 Musketiere
Schade. Leider nur ein Lied, welches ich noch dazu ziemlich gut fand. Hätte ich gerne mehr von gesehen.

- Mozart
Daumen runter!

- Tanz der Vampire
Lief ja auch mal einige Zeit in Hamburg. Nicht wirklich erfolgreich. Fand das, was gezeigt wurde aber nicht so schlecht.

- Elisabeth
Hmm war eigentlich ganz okay…

- Disneys Der König der Löwen
Das Musical ist super, aber warum hier die zwei schlechtesten Lieder ausgewählt wurden bleibt mir unerschlossen.

- Aida – Das Musical
Kann ich nicht viel zu sagen. Erinner ich mich nämlich nicht so recht dran… Gutes oder schlechtes Zeichen?

- Mary Poppins
Schöne Nummer. Die Sängerin schwebt von der Decke ein und singt dann mit 20 Kindern Supercalifragiepligaligetisch. Große Nummer, die zur Pause hin auch etwas versöhnt.

Nach der Pause ging es dann, gestärkt durch Pizza und Brezel, mit einer kleinen Monthy Python einlage weiter. Ein Ritter “hoppelt” auf die Bühne, gefolgt von seinem Knecht, der zwei Kokosnusshälften aneinander schlägt. Na wem kommt das bekannt vor?

Die zweite Halbzeit startet direkt mit einem absoluten Knaller – meinem derzeitigen Lieblingsmusical: Mamma Mia!
Das Publikum reagiert, für Hamburg völlig untypisch, absolut frenetisch und beginnt mitzuklatschen und zu jubeln. Ich vermute, dass viele der Zuschauer es schade finden, dass das Musical nur noch bis August in Hamburg läuft.

Direkt im Anschluss folgte We Will Rock You, mit dem gleichnamigen Lied. Der Sänger schaffte es mit einer einzigen Aufforderung (wieder sehr untypisch für Hamburg) alle Zuschauer zum Aufstehen und Mitklatschen zu bringen. Tolle Stimmung, tolles Lied, tolle Performance!

Als nächstes folgten Dirty Dancing, auch hier frenetischer Applaus, waren wohl viele Fans im Publikum und Wicked – Die Hexen von Oz. Letzteres läuft ab Herbt in Stuttgart, wo Mamma Mia auch abgesetzt wird. Hat mir persönlich sehr gut gefallen

Mit Tarzan wiederrum konnte ich nicht so viel anfangen. Hat meinen Geschmack nicht so wirklich getroffen. Ein Knaller war aber “Monthy Pythons Sir Spamalot”. Angelehnt an den Film “Ritter der Kokusnuss” nimmt dieses Musical sich anscheinend selbst nicht sehr ernst. Als erstes Lied wurde “Das Lied in dem’s geschieht” präsentiert,e ine Parodie auf die in Musicals üblichen Liebeslieder, in denen sich die Poragonisten endlich küssen. Anschließend folgte “Always look on the bright side of life”. Weltklasse!
Leider scheint das Musical derzeit nur in London und am Broadway zu laufen, schade eigentlich.

Zum Abschluss, nachdem alle Darsteller (für Hamburger verhältnisse wieder mal eher ungewöhnlich) frenetisch bejubelt wurden, gab es als kleinen Appetithappen noch “Ich war noch niemals in New York”. Gespielt wurde das gleichnamige Lied von Udo Jürgens. Das Musical läuft im Dezember in Hamburg ein und wird Garantiert ein Hit. Beim Publikum kam es jedenfalls super an.


Wer ist Hubertus Albers? Kommentieren


Spiderman 3 Kommentieren

Ich komme gerade aus dem Kino wieder und muss sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Ich hatte im Vorfeld nicht viel über den Film gelesen bzw. gehört und bin ziemlich unvoreingenommen reingegangen. Der Film wirkte irgendwie zäh wie ein Kaugummi und hatte nicht wirklich viel neues zu bieten. Überraschende Plottwists waren weit und breit nicht zu sehen.
Die einzigen Szenen die positiv auffielen waren die im Restaurant (Bruce Campbell als französischer, affektierter, Ober) und im Nachtclub. Ich will für alle die den Film noch schauen wollen nicht zu viel verraten, aber diese Szenen fand ich wirklich gut gemacht. Hier kam gut rüber, welches Spannungsfeld sich zwischen Peter Parker und MJ aufgebaut hatte.

Dagegen kann man die ganzen CGI-Kampfszenen getrost in die Tonne kloppen. Als die Effekte noch neu waren konnte man noch drüber staunen, aber seit die zur Massenware geworden sind reißt mich das auch nicht mehr vom Hocker. Absoluter Tiefpunkt des Films: Spiderman vor einem wehenden Star spangled banner… da kann man doch als Europäer nur kotzen. Zu mal es überhaupt nicht in den Film passte.

Ich hoffe mal, dass die anderen Filme die ich mir dieses Jahr noch anschauen möchte (u.a. Simpsons, Pirates of the Caribean) nicht so verhunzt werden. Gute Nacht!

PS: Eine sehr gut getroffenen Kritik (meiner Meinung nach) gibt es bei den Fünf Filmfreunden zu lesen.


Dallas Desaster Kommentieren

Das darf doch echt nicht war sein!
Da spielen die Dallas Mavericks (für alle Nicht-Basketballer: das Team mit Dirk Nowitzki) eine Hammer-Saison.
67 Siege und nur 15 Niederlagen, aber was passiert?
Man verliert in der ersten Play-Off Runde kläglich gegen die Goldenstate Warriors die auf Platz 8 (42 Siege, 40 Niederlagen) die Regular Season beendet haben. Für Dallas ist das ein echtes Desaster, dachte man doch, dass man endlich eine Chance hätte World-Champion zu werden, aber aus der Traum! Jetzt darf man gespannt sein was passiert. Schmeißt Mark Cuban (der Besitzer des Clubs) ein paar Leute raus, lässt er das Team zusammen oder verkauft er den ganzen Laden sogar?

Der einzige Trost der momentan bleibt ist, dass es den anderen “Favoriten” nicht sehr viel besser erging. Der letztjährige Meister, die Miami Heat, wurde von den Chicago Bulls mit 4:0 “gesweeped” (aus der Halle gefegt) und die L.A. Lakers kamen gegen die Phoenix Suns mit 4:1 unter die Räder.


Vorsicht bei Geldautomaten Kommentieren

Nach einer selbst gemachten Erfahrung muss ich euch auf folgendes aufmerksam machen.

Wenn ihr den Auszahlungsbetrag selbst eingebt, prüft besser zwei mal nach wie viele Nullen ihr geschrieben habt, bevor ihr auf “Bestätigen” klickt ;-)



Imhotep theme designed by Chris Lin. Proudly powered by Wordpress.
XHTML | CSS | RSS | Comments RSS

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken Persönliche Homepage webseite Zähler